Blick über Berlin

Der Blick vom Dach des ARD-Hauptstadtstudios zeigt nicht nur ein eindrucksvolles Panorama der Hauptstadt.

Er zeigt auch, wie dicht der Standort der ARD am politischen Geschehen liegt: an zentraler Stelle im Herzen des Parlaments- und Regierungsviertels.

In nördlicher Richtung fällt das Hochhaus der Charité auf - ein traditionsreiches Berliner Krankenhaus, das berühmteste im ehemaligen Ostberlin. Von der Charité rechts in Richtung Osten gelegen, blitzt die goldene Kuppel der Synagoge in der Oranienburger Straße auf. Ganz im Osten ist der Bahnhof Friedrichstraße, der als einstiger Grenzübergang traurige Berühmtheit erlangte. Links, also westlich von der Charité ist der künftige Berliner Hauptbahnhof, der Lehrter Stadtbahnhof, gelegen. Richtung Westen öffnet sich das Parlaments- und Regierungsviertel an der Spree. Auf der gegenüberliegenden Spreeseite steht das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, das die zentrale Parlamentsbibliothek und andere wissenschaftliche Bereiche beherbergt.

Die kleinen Kuppeln, die zu sehen sind, gehören zur Kindertagesstätte des Bundestages. Links daneben stößt das Paul-Löbe-Haus an die Spree. Dieser Bau beherbergt die Büros der Abgeordneten, Ausschüsse und die Verwaltung des Bundestages. Direkt vor dem ARD-Hauptstadtstudio liegt das Jakob-Kaiser-Haus mit Fraktionen, Abgeordneten und auch Verwaltungseinheiten des Bundestages. Der Reichstag wird mit einer Kamera, die hoch oben auf einem Antennenmast montiert ist, vom Dach des ARD-Hauptstadtstudios eingefangen. Weiter südwestlich liegt eines der Wahrzeichen Berlins: das Brandenburger Tor. Auch das markante grüne Dach des Hotels Adlons ist vom ARD-Hauptstadtstudio aus gut zu sehen.

Anbindung an die Außenwelt vom Dach aus

Dach  Großansicht
Ausstrahlung in alle Welt

Hoch auf dem Dach des Gebäudes befinden sich zudem die mächtigen Antennen, die zum Empfang von Satellitenübertragungen aus aller Welt sowie der mobilen Aufnahmewagen des ARD-Hauptstadtstudios installiert sind.

Die Antennen erlauben den Empfang von 200 Fernsehprogrammen und aller Nachrichtenagenturen. Auch komplizierte Fernmeldesatelliten, die zur Übertragung von Fernsehbildern oder Hörfunktönen dienen, werden vom Dach aus angesteuert.

© ARD-Hauptstadtstudio Berlin