Unsere Angebote bei Facebook, YouTube und Twitter

Das ARD-Hauptstadtstudio im Web 2.0

Neuigkeiten aus dem ARD-Hauptstadtstudio finden Sie auch in den sozialen Netzwerken.


"Wir berichten, hinterfragen, diskutieren“: Der Blog bündelt die Nachrichtenkompetenz der Korrespondentinnen und Korrespondenten und ermöglicht den Zuschauern, Zuhörern und Internetnutzern mit den Journalisten direkt in Kontakt zu treten: Sie diskutieren, beantworten in netzaffinen Blogformaten Fragen zur Bundespolitik, geben persönliche Einschätzungen und Einblicke – manchmal auch mit einem Augenzwinkern.

Mehr zum Thema: Pressemeldung vom 26.08.2016 [PDF]


Bei Facebook, Twitter und YouTube erfahren Sie alles rund um unsere Arbeit, Wissenswertes aus dem ARD-Hauptstadtstudio und Informationen zu Veranstaltungen:


Bericht aus Berlin

Programmhinweise und Neuigkeiten rund um den "Bericht aus Berlin", das bundespolitische Magazin aus dem ARD-Hauptstadtstudio, finden Sie ebenfalls bei Facebook und Twitter:



Nutzungsregeln für Social Media

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Angeboten und möchten Sie auf Regeln zur Nutzung hinweisen: Ihre Kommentare und Hinweise sind uns wichtig, wir danken Ihnen für eine rege Beteiligung. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und stellen uns sachlicher und konstruktiver Kritik.

Bitte behandeln Sie andere Nutzer so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Zeigen Sie Toleranz gegenüber anderen Meinungen und verzichten Sie auf persönliche Angriffe und Provokationen. Denken Sie immer daran, dass Sie es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun haben. Sachliche Argumentation ist die Basis für eine konstruktive Diskussionskultur. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihren Kommentar vor dem Abschicken zu überprüfen. Fragen Sie sich: Habe ich den richtigen Ton getroffen? Könnten meine Formulierungen Missverständnisse hervorrufen?

Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, deren Inhalt ehrverletzend, beleidigend, Persönlichkeitsrechte verletzend, jugendgefährdend, politisch oder religiös extrem und/oder agitatorisch, rassistisch oder sexistisch, fremdenfeindlich, diskriminierend, zu Gewalt aufrufend, urheberrechtswidrig, pornografisch oder strafbar ist.

Das Einstellen solcher Kommentare ist nicht gestattet. Gleiches gilt für Inhalte gewerblichen und/oder werbenden Charakters. Die Nutzung unserer Social-Media-Angebote zu kommerziellen Zwecken sowie das Setzen von Links zu externen Webseiten ist nicht erlaubt. Derartige Inhalte werden von uns gelöscht.  

Bitte beachten Sie auch, dass sich das Angebot, Beiträge zu kommentieren, ausdrücklich auf die dort behandelten Themen bezieht. Wir setzen die Themen auf unseren Seiten selbst und üben das "Hausrecht" aus. Wir behalten uns vor, Diskussionen und Kommentare, die sich nicht mit dem Thema des jeweiligen Beitrages beschäftigen, zu entfernen und ggf. einzelnen Nutzern, die gegen die Regeln der Netiquette verstoßen und/oder sachfremde Kommentare abgeben, den Zugang zu den Leserkommentaren zu sperren. Wenn Sie allgemeine Fragen zu unserem Haus und seiner Arbeit haben, schreiben Sie uns!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion räumen Sie dem ARD-Hauptstadtstudio das Recht ein, Ihre Beiträge dauerhaft zu präsentieren, sie in redaktionell gestaltete Beiträge einzuarbeiten und in Radio, Fernsehen und online zu zitieren.

Bitte beachten Sie, dass die Datenschutzrichtlinien von Facebook, YouTube und Twitter derzeit nicht den Standards der ARD entsprechen. Auf unserer Webite wurden keine Social Plugins eingebunden.

© ARD-Hauptstadtstudio Berlin